Florganics Living Organics

Floganics Living Organics ist ein regionaler Düngerhersteller aus der Nähe von München. Der Hersteller hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein nachhaltiges, regionales und lebendiges Produkt zu erstellen. 

Der Dünger basiert auf den Erkenntnissen und Erfahrungen aus der Living Soil Bewegung. 

 

Was ist Living Soil? 

Living Soil ist eine Anbaumethode, bei der man sich nicht primär nach den Bedürfnissen der Pflanze richtet, sondern sich auf das Bodenleben konzentriert. Es wird dabei nach dem Vorbild der Natur gearbeitet.

Seit Jahrmillionen gehen Pflanzen eine Symbiose mit den Pilzen und Bakterien der Erde ein. Die Pflanze liefert durch ihren Stoffwechsel die Nahrung für die Organismen in Form von Kohlenhydraten. Als Gegenleistung erhält sie von den Pilzen und Bakterien die wichtigen Nährstoffe, die sie in ihrer momentanen Wachstumsphase benötigt. 

Das Ganze ist ein extrem komplizierter Prozess, der bis heute noch nicht zu 100% erforscht ist, jedoch in der Natur perfekt funktioniert.

 

Das Besondere am Florganics Living Organics Dünger 

Durch die speziellen Inhaltsstoffe der Düngemischung kannst du dir diese Symbiose zunutze machen. Mit der richtigen Vorbereitung entsteht mit Hilfe von Flo ein Biom, welches die Pflanze ihren kompletten Lebenszyklus mit genau den Nährstoffen versorgt, die sie benötigt.

Da die Pflanze selbst steuert, welche Nährstoffe sie benötigt, bilden sich so automatisch mehr sekundäre Pflanzenstoffe. Dazu zählen unter anderem Farb-, Duft- und Aromastoffe.

Der riesige Vorteil, der daraus entsteht, ist, dass deine Pflanzen nur noch Wasser benötigen und sonst keinerlei Aufwand entsteht. Anstatt selbst zu düngen, hast du Millionen von kleinen Arbeitern, die deine Pflanzen 24/7 mit genau den Nährstoffen versorgen, die sie benötigen.

 

Die Anwendung von Flo Dünger 

Bei der Anwendung ist es besonders wichtig, sich an den vorgegebenen Weg zu halten, um maximale Ergebnisse zu erzielen.

Diese kann etwas kompliziert wirken, doch wenn man es einmal selbst gemacht und verstanden hat, ist es ganz einfach zu reproduzieren.

 

Die folgenden Angaben beziehen sich auf 100 l Substrat:

Du benötigst zuerst eine Mischung von 2:1 torfhaltige Erde zu Cocossubstrat. Laut Hersteller ist eine “normale Erde” nicht zu empfehlen, da er bei Versuchen herausgefunden hat, dass ca. 20 % dieser nicht das gewünschte Resultat erzielen.

Daher wird der Biobizz Light Mix empfohlen.

Die zweite Komponente, das Biobizz COCO Mix wird aus zwei Gründen verwendet:

  •  einmal dem Bekannten, dass es die Mischung luftiger macht
  •  und zum anderen benötigen einige Pilzarten die Cellulose der Kokosnussschalen, um sich zu ernähren und damit der Pflanze wichtige Nährstoffe zur Verfügung zu stellen.

Für 100 l Substrat benötigst du 70l Erde und 30l Kokosssubstrat.

Darauf gibst du 10l Flo Dünger und eine halbe Tasse feine Haferflocken oder Naturreis. Der Grund dafür ist, dass einige Pilzkulturen diese zum Überleben benötigen. Sie haben sich im Laufe ihrer Entwicklung darauf spezialisiert, diese von den Pflanzen zu erhalten. Da die von dir erstellte Mischung jedoch erst ca. 14 Tage “reifen” muss, haben diese Pilze noch keine Pflanze, mit der sie in Symbiose treten können und benötigt daher die Haferflocken als Nahrung.

Nachdem du alles gut vermischt hast, gibst du 10 % (also 10 Liter) Wasser dazu. Das Substrat wird nochmals gut vermischt, sodass es überall die gleiche Feuchtigkeit hat. 

Anschließend lässt du es für ca. eine Stunde stehen.

Nach der Wartezeit überprüfst du, ob die richtige Menge an Flüssigkeit darin ist. Das machst du, indem du eine Handvoll Substrat herausnimmst und einen Ball daraus formst. Bei diesem Test ist es wichtig, dass kein Wasser aus dem Ball kommt und er ohne viel Kraftaufwand wieder zerbröckelt werden kann. 

 

Wichtiger Hinweiß:

Da es sich bei diesem Dünger um ein lebendiges Produkt handelt, kann es sein, dass er beim Öffnen stark riecht. Das ist jedoch ganz normal und du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Spätestens nach ein paar Tagen ist der Geruch weg. Nach Aussagen von Testern, ist es sinnvoll, das Substrat nicht in der Wohnung anzumischen, sondern am Besten an der frischen Luft.

 

Deine fertige Mischung musst du jetzt für 14 Tage verschlossen lagern. Nach Aussagen des Herstellers packt dieser sie wieder in die leeren Verpackungen der Erde zurück. Du kannst jedoch auch saubere wiederverschließbare Eimer oder andere Behältnisse nehmen. 

Im Laufe dieser 14 Tage werden sich die Pilz- und Bakterienkulturen im Substrat ausbreiten und dieses zu ihrem Lebensraum machen. Das wirst du daran erkennen, dass sich Fruchtkörper in Form eines weißen Filmes auf der Erde bilden. Es kann auch passieren, dass sich direkt Pilze bilden, aber das ist ganz normal.

Nach dem Verstreichen der 14 Tage hast du das perfekte Biom für deine Pflanzen erzeugt. Nachdem du diese eingesetzt hast, werden die Pilze sofort eine Symbiose mit ihnen eingehen und sie mit den Stoffen versorgen, die sie benötigen.

Jetzt musst du nur noch darauf achten, dass die Erde feucht bleibt und den Rest regelt die Natur für dich.

 

Die Anwendung von Florganics Living Organics für Stecklinge und Sämlinge 

Stecklinge benötigen noch nicht so viele Nährstoffe wie ältere Pflanzen. Daher empfiehlt Floganics, statt 10% nur 2% des Düngers zuzugeben.

 

Inhaltsstoffe des Flo Düngers (H2)

Alle verwendeten Rohstoffe entsprechen der Vorgabe der EG-Öko-Basisverordnung und sind für den ökologischen Landbau in der Europäischen Union zugelassen.

 

Wurmhumus (Vermikompost) 

Regenwurmhumus gehört zu den fruchtbarsten Humus überhaupt. Er ist reich an nützlichen Mikroorganismen, Enzymen, Phosphaten und Cellulasen. Zusätzlich ist er noch reich an Ton-Humus-Komplexen. Durch diese wird die elektrische Ladung der Nährstoffteilchen ausgeglichen, wodurch eine Überdüngung ausgeschlossen ist.

 

Fledermausguano 

Als Guano wird die Ausscheidung von Seevögeln bezeichnet, die auf Kalkstein verwittert. Durch den chemischen Prozess beim Verwittern entstehen pflanzenverfügbare Kalziumphosphate. Diese fördern die Photosyntheseleistung und führen dadurch zu einem verstärkten Pflanzenwachstum.

 

Tierische Nebenprodukte 

Die in diesem Dünger enthaltenen Fisch-, Knochen- und Blutmehle, sowie auch Hornspäne, können von den Mikroorganismen schnell, in für Pflanzenverfügbare Nährstoffe, umgewandelt werden. Die Pflanze wandelt diese Nährstoffe in Gibberelline und Auxine um. Diese Photohormone werden auch als Sterioidhormone bezeichnet, welche den Stoffwechsel ankurbeln.

 

Seegras (Ascophyllum nodosum) 

Wie du sicher weißt, ist Seegras reich an Spurenelemente, welche den Stoffwechsel der Pflanze ankurbeln. Unter anderem erzeugt die Pflanze Cytokinin. Dieses Phytohormon stimuliert die Zellteilung der Pflanze und reguliert ihren Alterungsprozess. Ein zusätzlicher Effekt ist, dass Seegras Alginsäure enthält. Dieses wird zu einem Gel, welches das Wurzelwachstum fördert und die Wasserhaltekraft des Bodens verbessert.

 

Urgesteinsmehl (Silikate) 

Das verwendete Gesteinsmehl stabilisiert den pH-Wert des Bodens und verbessert die Nährstoffaufnahme der Pflanze. Der Silikatanteil liegt bei 50 %. Die Mikroorganismen wandeln diese in Monokiesäure um. Diese regulieren nicht nur das Wachstum der Pflanzen sondern schützt sie auch vor Schadinsekten und Pilzkrankheiten.

 

Leonardit (Fulvinsäuren) 

Leonardit ist reich an Humin- und Fulvinsäure und Kohlenstoffen, welche das Pflanzenwachstum und die Bodenfruchtbarkeit fördern. Zudem wirkt es als pH-Puffer und steigert die Wasserhaltekraft des Bodens. Zusätzlich fördert es die Keimrate von Samen und erhöht die Resistenz gegen Schadinsekten und Pilzkrankheiten.

 

Algenkalk, Dolomitkalk & Bittersalz (Epsomit)

Der darin enthaltene Kalk ist reich an Mikronährstoffen und Spurenelementen. Diese Verbindungen sind besonders pflanzenverfügbar und verbessern die Aufnahme von Nährstoffen. Das enthaltene Magnesiumsulfat des Bittersalzes ist ein ausgezeichneter CalMag Booster mit extra Schwefel.

 

Luzerneklee (Alfalfa) 

Luzerneklee enthält zahlreiche Mikronährstoffe, Spurenelemente, wichtige Aminosäuren und ist reich an Triacontanol. Diese dienen der Pflanze als Photohormon, beschleunigen den Stoffwechsel und fördern das Wachstum von Blüten, Blättern und Wurzeln. 

 

Kokos (Kokostorf)

Das darin enthaltene tote Holz dient vielen Pilzen als Nahrung. Dabei verwenden sie Enzyme, um diese Substanzen in Kohlenhydrate umzuwandeln. 

 

Fazit:

Der Dünger von Florganics Living Organics ist eine ideale Möglichkeit für jeden, der regional, nachhaltig und pro Natur gärtnern möchte. Mit diesem Dünger kannst du mit minimalem Aufwand die maximalen Ergebnisse erzielen.

Die Verwendung ist zu Beginn ungewohnt, da man die gesamte Kontrolle an die Mikroorganismen abgibt.

Erfahrungsberichten zufolge schwören die meisten, die diesen Dünger probiert haben, darauf und wollen nie wieder darauf verzichten.

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt

Show sidebar

FLO – der Living Soil Dünger

57,90 214,50 

11,58 8,58  / l